Zu den Seiten auf spittel.de:     Verlag 28 Eichen      Schach auf spittel.de     Science-Fiction-Bibliographien     Praxis Dr. med. Bärbel Spittel

 

Dr. Olaf R. Spittel
Kommentar zur Bibliographie der
Sekundärliteratur zur Science Fiction in der DDR

(1949 - 1983)

Version 31.12.1999


Die Bibliographie schließt mit dem Jahre 1983 und umfaßt somit zeitlich die größten Abschnitte der DDR. Sie ist in dieser Form bereits in "Lichtjahr 6", Das Neue Berlin, Berlin 1989, publiziert. Aus dem dort vorangestellten Vorwort will ich lediglich den Gedanken aufgreifen, daß in der DDR tatsächlich einiges zur Kritik und Theorie der Science Fiction veröffentlicht wurde, freilich von durchaus unterschiedlicher Qualität. Diese Bibliographie verzeichnet die wichtigsten Texte, unabhängig von ihrem inhaltlichen Gewicht. So stehen charakteristische Aussagen neben ehr  Putzigem - und spiegelt so die reale Welt der SF-Theorie  und -Kritik in der DDR. Durchweg läßt sich der ideologische Einfluß der sehr voluntaristischen SED-Literaturtheorie spüren, bei einigen als geistloses Nachbeten, bei andern im bewußten Vermeiden und dem Versuch zum eigenen Denken. So ist der Wert der verzeichneten Texte auch ein zwiefacher: einiges ist wohl immer noch interessant für die Aufarbeitung des Genres der SF, anderes lediglich als Beleg für den Historiker oder Soziologen, dem es um das Studium der menschlichen Kreatur unter den Bedingungen der Diktatur geht.

Ich möchte nicht voreilig versprechen, "die wenigen Jahre" bis zum Ende der DDR noch nachzuarbeiten. Allerdings liegen noch Stapel von Notizen vor mir, die ich selbst gern abgearbeitet hätte. Zwei Bereiche fehlen: die abschließenden Arbeiten in der DDR und die  - zum Teil sehr relevanten - Arbeiten über die DDR-SF aus der Sicht der Bundesrepublik Deutschland (zeitgleich zur DDR wie auch im nachhinein).